Velo Blog

VELO BLOG - ALLE NEUIGKEITEN ÜBER VELO UND
NICOTINE POUCHES FINDEST DU HIER

Velo nicotine pouches dosen

Was ist Snus genau und welche Unterschiede gibt es zu VELO?

Was ist snus

Ob Nicotine Pouches oder Snus: Modern Oral Products sind beliebt wie nie. Doch was ist Snus eigentlich – vor allem im Vergleich mit VELO?

Was ist Snus – und warum ist VELO ganz anders?

Denkst du auch, Nicotine Pouches, Snus und Kautabak sind so ziemlich das Gleiche? Nun, nicht ganz. Aber grundsätzlich werden die sogenannten „Modern Oral Products“ als Alternativen zum Rauchen immer beliebter: Mit Nicotine Pouches wie VELO lässt sich Nikotin konsumieren, ohne zu rauchen – ganz einfach und diskret. Doch klären wir erstmal die Frage: Was ist eigentlich Snus?

velo snus unterschied

Was ist Snus

Snus ist gemahlener Tabak für den oralen Gebrauch und in Europa – abgesehen von Schweden – ein nicht zugelassenes Tabakprodukt. Snus ist eine spezielle Form von Tabak, die, anders als bei einer herkömmlichen Zigarette oder E-Zigarette, nicht geraucht wird. Stattdessen wird Snus als gemahlener Tabak unter der Oberlippe platziert – wo auch direkt der Effekt spürbar wird. Je nach Vorliebe, gibt es Snus entweder in loser Form oder in kleinen, vorportionierten Pouches. Und all das selbstverständlich in verschiedenen Geschmacksrichtungen und Nikotinstärken.

Das Snusen hat seinen Ursprung in Skandinavien, weshalb Snus – sozusagen historisch bedingt – ein nur in Schweden zugelassenes Tabakprodukt ist. Das Wort “Snus” kommt, wenig überraschend, aus Schweden und bedeutet auf Deutsch übersetzt “Schnupftabak”. Snus besteht überwiegend aus Tabak, Wasser (35-55 %), Salz und Aromen. Außerdem wird Snus bei der Herstellung pasteurisiert, wodurch er länger haltbar wird. Und gut zu wissen ist auch: Der Tabak wird beim Snusen nicht ausgespuckt, sondern einfach im Mund behalten.

Was ist VELO?

VELO ist im Gegensatz zu Snus völlig tabakfrei. Oder anders gesagt: Der entscheidende Unterschied ist, dass die VELO Nicotine Pouches keinen Tabak enthalten. Und weil VELO Pouches ausschließlich aus hochwertigen Materialien hergestellt werden, bleiben sie während der gesamten Anwendung weiß. Für die Pouches braucht es nur Nicotine, Pflanzenfasern, Wasser und Aromen – sonst nix. Außerdem ist VELO in verschiedensten Geschmacksrichtungen erhältlich und muss nicht kühl gelagert werden – im Gegensatz zu Snus.

Wie schmeckt VELO?

VELO Nicotine Pouches kannst du in verschiedenen Nikotinstärken und Geschmacksrichtungen kaufen – von süßen Fruchtaromen bis hin zu frischen Minz-Flavours. Es bleiben also keine Geschmackswünsche offen.

5 Tipps, um jetzt die Komfortzone zu verlassen.

tipps zum komfortzone verlassen

Bye, bye Comfort Zone: Mit diesen 5 Tipps die Komfortzone verlassen. Jetzt Neues ausprobieren, statt nur davon zu philosophieren!

Die Komfortzone verlassen – 5 Tipps

Raus aus der Komfortzone, rein in neue Abenteuer. Das ist zwar einfach gesagt, aber gar nicht so leicht getan – denn wie bequem, bitteschön, ist unsere Wohlfühlzone? Und genau deswegen lohnt es sich, die Komfortzone öfter mal zu verlassen. Um die eigenen Grenzen zu erreichen – oder sie sogar zu überwinden. Ganz nach dem Motto: Bye, bye Comfort Zone!

Tipp 1: Rein mit dir ins kalte Wasser!

Die Komfortzone verlassen? Da hilft es, sich auch mal geplant in neue oder ungewisse Situationen zu begeben. Oft liegt die Entscheidung aber nicht bei dir, also merke: früher oder später musst du sowieso springen. Ein gutes Beispiel dafür ist das Erlernen einer Sprache – die du vor allem dann schnell lernst, wenn du eine Zeit im Ausland lebst. Dort merkst du schnell, dass deine Ängste unbegründet waren. Das Risiko ist zwar größer, aber der Gewinn meistens auch. Sieh es als Chance, aus deiner Wohlfühlzone auszubrechen. Und zögere nicht zu lange: Das Wasser wird schließlich nicht wärmer, je länger du wartest …

Tipp 2: Neues ausprobieren

Wann hast du das letzte Mal etwas zum ersten Mal getan? Die Komfortzone zu verlassen und Neues auszuprobieren hat oft etwas Befreiendes! Wolltest du nicht schon immer mal einen Backpack-Trip durch Südamerika machen – oder den Sprung aus einem Flugzeug wagen? Der Trick heißt: Prioritäten setzen und machen, statt immer nur zu reden. Beantworte dir selbst die Frage, welchen Punkt du als nächstes von deiner Bucket-List abhaken möchtest – und do it!

raus aus der comfort zone

Tipp 3: Der Wohlfühlzone Raum geben

Der Weg raus aus der Komfortzone ist zwar meist von Motivation geprägt, aber manchmal auch von Frust. Gönn dir also unbedingt die nötige Zeit zur Reflexion, wenn du deine Komfortzone verlassen hast. Und merke dir: der Weg raus aus der Komfortzone gelingt selten von heute auf morgen. Meist dauert es etwas länger, bis wir aus alten Mustern ausbrechen. Und das ist auch gut so. Denn hast du wieder Kraft getankt, bist du gleich viel motivierter, neue Dinge auszuprobieren.

Tipp 4: Alternativen finden

Gerade unsere täglichen Angewohnheiten machen es schwer, unsere Komfortzone zu verlassen. Du denkst zum Beispiel schon länger über alternative Möglichkeiten zum Rauchen nach? Erwachsene Nikotinnutzer können sich für Alternativen entscheiden, wie VELO Nicotine Pouches. VELO ist eine moderne Alternative, mit der du Nikotin tabak- und rauchfrei mit weniger Schadstoffen* genießen kannst. So kannst du Neues ausprobieren, ohne auf deinen gewohnten Nikotingenuss zu verzichten.
*Dieses Produkt ist nicht risikofrei und enthält Nikotin, eine abhängig machende Substanz. Der Vergleich basiert auf einer Bewertung von Rauch einer wissenschaftlichen Standard-Referenzzigarette (ca. 9 mg Teer) und der beim Gebrauch eines Velo-Beutels freigesetzten eines Velo-Beutels, bezogen auf den Durchschnitt der 9 schädlichen Komponenten, die die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt, um im Zigarettenrauch zu reduzieren.

Tipp 5: Die Komfortzone verlassen – mit Mut!

Nicht lange fackeln, sondern einfach machen: Hinterfrage doch mal, worauf du eigentlich wartest und warum du zögerst. Alles, was du brauchst, um deine Komfortzone zu verlassen und Neues auszuprobieren, hast du bereits. Das Einzige, was eventuell noch fehlt, ist das letzte Quäntchen Mut. Lass dir diesen Mut von deinen Freunden zusprechen und lass dich dabei unterstützen, aus deiner Komfortzone auszubrechen. Wir wissen schon jetzt: Der Sprung ist es wert. Auch wenn du mit wackligen Beinen springst, wirst du nicht fallen, sondern dein Gleichgewicht wiederfinden.

Schlusswort

Nicht morgen, nicht übermorgen, nein: jetzt ist die Zeit, deine Komfortzone zu verlassen. Es sagt ja niemand, dass du gleich mit den größten Veränderungen anfangen musst. Selbst kleine Schritte können in die richtige Richtung gehen. Und wenn du dich dabei wohlfühlst, kannst du immer noch die Dinge angehen, die dich mehr Überwindung kosten. Steigere dich Tag für Tag – und sei jeden Tag etwas mutiger.

Wie nutzt man tabakfreie Nikotinbeutel?

rauchfreie nikotinbeutel

Ganz ohne kauen: Deine VELO Pouches mit Nikotin platzierst du einfach zwischen Oberlippe und Zahnfleisch. Hier erfährst du mehr über Anwendung & Lagerung.

Wie verwendet man tabakfreie Nikotinbeutel richtig?

VELO Nicotine Pouches sind eine tabakfreie Alternative zu Snus. Viele fragen sich aber: Wie benutzt man die Pouches mit Nikotin eigentlich? Oberlippe rauf, VELO rein – das war’s. Hier verraten wir dir aber auch, wie du die Nikotinbeutel voll auskosten kannst und was du bei der Lagerung beachten solltest.

nikotin rauchfrei konsumieren

Wie verwendet man VELO denn nun?

VELO platzierst du einfach zwischen den Zähnen und der Oberlippe. Dort wird das Nikotin, das im Nikotinbeutel enthalten ist, sofort freigesetzt und kann für bis zu 30 Minuten genossen werden. Doch jetzt nochmal Schritt für Schritt:

Raus aus der Dose, rein in den Mund

Dass du erst die Dose öffnen musst, ist dir sicher schon klar. Also, einfach den Klebeverschluss abziehen, dann den Deckel ganz easy aufdrücken. Dein VELO ist bereits abgepackt in kleine Beutel, sogenannte Nicotine Pouches: Das macht sie in puncto Handhabung besonders clean und einfach. Und jetzt, wo der Deckel schon offen ist, kannst du dir auch gleich einen Nikotinbeutel herausnehmen – yay!

Bitte nicht vergessen: Bitte nicht kauen

Sobald du der Dose einen Nikotinbeutel entnommen hast, steckst du ihn dir in den Mund. Platzier die Pouch mit Nikotin ganz einfach zwischen Oberlippe und Zahnfleisch. Dort bleibt sie erstmal, damit du sie – ganz ohne zu kauen – genießen kannst!

Riskier keine dicke Lippe!

Wenn du VELO zum ersten Mal verwendest, kann es leichter für dich sein, die Oberlippe an einer Seite anzuheben und den Sitz der Pouch mit den Fingern zu korrigieren. Und noch was: Achte bei der Anwendung von VELO am besten darauf, dass die Nicotine Pouch keinen direkten Kontakt zu deinen Zähnen hat, weil sich die Inhaltsstoffe sonst nicht richtig entfalten könnten. Abgesehen davon sähe es auch etwas komisch aus.

Spürst du am Anfang ein leichtes „Brennen“, ist das total normal – lass dich davon nicht verunsichern. Wie stark dieses Kribbeln von Nikotin unter der Lippe zu spüren ist, hängt vor allem von der Menge des Nikotins ab – und vom gewählten Flavour.

Voller Genuss, ganz ohne Verfärbungen

Sitzt die Nicotine Pouch erstmal da, wo sie hingehört, kannst du sie locker 30 Minuten dort lassen – ganz wie es beliebt. Nice to know: Weil die VELO Pouches aus hochwertigen Materialien hergestellt werden, bleiben sie während der gesamten Anwendung weiß – was wirklich nice ist!

Und was, wenn die Wirkung nachlässt?

Nach circa 20 bis 30 Minuten lässt die Intensität von Aroma und Nikotin nach. Reicht dir nicht? Dann leg einfach einen neuen Nikotinbeutel nach! Davon, gebrauchte Nicotine Pouches wiederzuverwenden, raten wir allerdings ab.

Wo du willst. Wann du willst.

Eine VELO Pouch ist für die einmalige Anwendung gedacht. Bist du mit deiner Nicotine Pouch durch, solltest du sie direkt entsorgen. Kein Mülleimer in der Nähe? Kein Problem: Bewahre die Nikotinbeutel einfach im Deckel der Dose auf, bis du an einem Mülleimer vorbeikommst. Nur nicht auf die Straße werfen oder unter den Tisch kleben, bitte!

Gelagert werden die Nikotinbeutel ganz unkompliziert!

Die VELO Nicotine Pouches kommen in einer praktischen Dose und müssen – anders als Snus – nicht kühl gelagert werden. Achte nur darauf, den Deckel immer richtig zu verschließen! Denn so reicht die Dose vollkommen aus – und der Geschmack bleibt auch ohne Kühlschrank perfekt.

Worauf wartest du noch?

Nicht morgen, nicht übermorgen, nein: jetzt ist die Zeit, deine Komfortzone zu verlassen. Es sagt ja niemand, dass du gleich mit den größten Veränderungen anfangen musst. Selbst kleine Schritte können in die richtige Richtung gehen. Und wenn du dich dabei wohlfühlst, kannst du immer noch die Dinge angehen, die dich mehr Überwindung kosten. Steigere dich Tag für Tag – und sei jeden Tag etwas mutiger.

  • Tabakfrei – für moderne Nikotinkonsumenten
  • Diskreter Genuss von Nikotin – Lippe rauf, VELO rein
  • Nur hochwertigste Materialien: die Herstellung läuft unter europäischen Produktionsstandards und unterliegt strengen Qualitätskontrollen
  • Intensive Nikotinmomente, ohne Rauch- und Geruchsbildung
  • Praktische Lagerung: VELO muss nicht gekühlt werden
  • Hygienische Anwendung, denn die Pouches bleiben während der gesamten Anwendung weiß
Velo nicotine pouches – weniger schadstoffe

NOCH FRAGEN?

Wir beantworten sie dir – hier geht’s zu den FAQs.​

Nur über 18

Dieses Produkt enthält Nikotin und macht abhängig.

DU SUCHST NACH ETWAS NEUEM?

Doch bevor es weitergeht, sag uns doch kurz: Bist du über 18?

Ja Nein

Diese Seite enthält Informationen zu einem Nikotinprodukt und richtet sich ausschließlich an Erwachsene ab 18 Jahren in Österreich.

Leider nein!

Die Inhalte dieser Seite sind nur für Personen ab 18 Jahren zugänglich. Wir bitten um Verständnis.